User Tools

Site Tools


darktable

Dieser Artikel ist in Deutsch geschrieben, da ich ihn in mein Fotobuch übernehmen werde.

Installation

Ubuntu

Um die neueste Version von Darktable zu nutzen muss man ein zusätzliches Repository verwenden.

add-apt-repository ppa:pmjdebruijn/darktable-release
apt-get update
apt-get upgrade
apt-get install darktable

Konfiguration

Wer nach einem Menü sucht, wird enttäuscht. Die Konfiguration versteckt sich hinter einem kleinen Zahnrad oberhalb des zentralen Bildbereichs.

Es empfiehlt sich, den Ablageort für die Bilder sinnvoll einzustellen.

  1. Klicken sie auf das Zahnrad-Symbol um den Einstellungsdialog zu öffnen
  2. Im Dialog “darktable-Voreinstellungen”:
    1. Im Karteireiter “Sitzungseinstellungen” empfehle ich folgende Einstellungen
      • “Namensformat des Wurzelverzeichnisses”: $(PICTURES_FOLDER)/Darktable
      • “Namensformat der Unterordner”: $(YEAR)/$(JOBCODE)
      • “Namensformat der Dateien”: $(YEAR)_$(JOBCODE)_$(SEQUENCE).$(FILE_EXTENSION)

Wenn meinen Empfehlungen folgen, wird Darktable neue Bilddateien nach folgendem Muster ablegen:

/home/johndoe/Bilder/Darktable/2015/Toskana_Rundreise/2015_Toskana_Rundreise_1.nef

Bilder importieren

Darktable ist kein Dateimanager. Allerdings bietet es zumindest Möglichkeiten Bilder in geordneter Weise zu importieren.

Bilder von einer angeschlossenen Kamera importieren

  1. Stellen Sie sicher, dass die Kamera in einen USB-Modus gestellt ist, der PC-freundlich ist. Die meisten Kameras beherrschen mehrere Varianten. Am sichersten funktioniert “USB Massenspeicher”, bei dem sich die Kamera wie ein externes Laufwerk verhält.
  2. Schalten Sie die Kamera ein und schließen Sie sie über ein USB-Kabel an.
  3. Öffnen Sie den “Leuchttisch” in Darktable.
  4. Klicken Sie links im Bereich “Importieren” auf “Nach Geräten suchen”
  5. Wenn alles klappt erscheint unter dem Bereich ein neuer Abschnitt “Mass Storage Camera”
    1. Klicken sie auf “Von Kamera importieren”
    2. Im Dialog “Bilder van Kamera importieren”
      1. Geben Sie einen Job-Code ein (z.B. “Tibetrundreise”)
      2. Wählen Sie in der Bilderliste die Bilder, die sie importieren wollen.
      3. Falls Sie nur Raw-Fotos importieren wollen, wählen sie im Kartenreiter “Einstellungen” die Option “JPG-Dateien ignorieren”
      4. Klicken Sie “Importieren”

Beachten Sie bitte, dass es bei vielen Bildern auf der Kamera eine ganze Weile dauern kann, bis Darktabel die Schaltfläche “Importieren” freigibt. Das passiert nämlich erst dann, wenn die komplette Vorschau geladen ist.

Bilder aus einem Verzeichnis bearbeiten

Der Name “Bilder aus einem Verzeichnis importiern” ist ein wenig irreführend, suggeriert er doch, dass die Bilder kopiert würden. Das ist nicht der Fall. Stattdessen erstellt Darktable erst mal nur eine “Filmrolle”, also eine Sammlung von Bildern.

  1. Öffnen Sie den “Leuchttisch” in Darktable.
  2. Klicken Sie links im Bereich “Importieren” auf “Verzeichnis”.
  3. Im Dialog “Film importieren”
    1. Wählen Sie das Verzeichnis, aus dem Sie Bilder importieren wollen.
    2. Falls Sie Bilder aus Unterverzeichnissen mit importieren wollen, wählen sie unter “Import Optionen” “Verzeichnisse rekursiv importieren”.
    3. Sie können außerdem noch einige Metadaten wie den Urheber und Copyright-Informationen setzen lassen
    4. Wenn Sie das Verzeichnis gewählt haben, klicken Sie “Öffnen”.

Wie bereits erwähnt haben Sie jetzt erst mal nur eine Sammlung von Bildern erstellt und die Bilder noch nicht kopiert. Wenn Sie die Bilder ordnen wollen, dann müssen Sie das über die Funktionen auf der rechten Seite unter “ausgewählte Bilder” erledigen.

Bilder verschieben oder kopieren

Um Bilder zu verschieben

  1. Öffnen Sie den “Leuchttisch”.
  2. Wählen Sie die Bilder, die sie verschieben wollen aus.
  3. Klicken Sie im Bereich Rechts unter “ausgewählte Bilder” die Schaltfläche “verschieben”
  4. Im Dialog “Verzeichnis wählen”
    1. Wählen Sie das Zielverzeichnis
    2. Erstellen Sie bei Bedarf ein neues Unterverzeichnis mit der Schaltfläche “Ordner anlegen”
    3. Klicken Sie “Öffnen”
  5. Im Dialog “Bilder verschieben”
    1. Überprüfen Sie das Zielverzeichnis.
    2. Klicken Sie “Ja”.

Beachten Sie bitte: wenn das Quellverzeichnis eine Speicherkarte war, dann sind die Bilder nach dem Verschieben logischerweise nicht mehr auf der Karte. Falls Ihnen das zu riskant ist, empfehle ich Bilder stattdessen zu kopieren.

darktable.txt · Last modified: 2015/08/29 18:40 by sebastian